AMK e.V.

Netzwerk und Interessenszusammenschluss von Muslimen
der afrikanischen Diaspora in Berlin und Umgebung

Brüsseler Straße 36,  13353 Berlin
Telefon:  +49 (0) 30 – 91 51 54 16
E-Mail: amk-berlin@gmx.de

AMK e.V. arbeitet seit acht Jahren als eingetragener Verein und organisiert Projekte im Sinne der Völkerverständigung und der Integration von benachteiligten Minderheiten in Berlin. Schwerpunktmäßig geht es um Projekte, die der persönlichen Begegnung und Information über die Unterschiedlichkeiten in Kultur, Geschichte, Religion, Sitten und Bräuche sowie den politischen, wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten und der Art und Weise der Lebensgewohnheiten der Völker dienen. So wird für das Verständnis untereinander sowie für die Respektierung der bestehenden Unterschiedlichkeiten geworben und dadurch ein Beitrag für Frieden und Freundschaft zwischen den Völkern geleistet. AMK e.V. hat Erfahrungen in der Verwendung öffentlicher Fördermittel von Stiftung Nord Süd Brücken, Katholischer Fonds, Engagement Global, Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, QM Sparrplatz.

www.amk-berlin.de


 

afrikAkzent Media e.V.

afrikAkzent Media e.V. ist ein afrikanisch-deutscher Verein, der durch multimediale, öffentlichkeitswirksame Arbeit eine lebendige Sphäre des Meinungsaustausches bezüglich des Zusammenlebens afrikanischer und deutscher Menschen innerhalb der deutschen Gesellschaft und in Afrika schaffen möchte. Mit Hilfe des Einsatzes neuer Medien sollen Prozesse in Gang gesetzt werden, die das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen in Deutschland und in den Ursprungsländern, sowie die Optimierung der Wechselwirkungen zwischen den Akteuren nachhaltig verbessern werden. Dies ist für die Arbeit des Landesnetzwerks überaus sinnvoll um medienwirksam agieren zu können und ein starkes Mitglied im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit zu haben. Die Reichweite von afrikAkzent e.V. ist insbesondere in der afrikanischen Community Berlins enorm. Der Verein verfügt über Erfahrung in der Verwendung öffentlicher Fördermittel durch Projekte, die von Engagement Global und BMZ gefördert sind.

www.afrikAkzent Media e.V.

 


Afrika Yetu e.V.

Kubata
Storkower Strasse 140, 10407 Berlin
Ansprechpartner: Joaquim Francisco João
Telefon: (+49) 173 / 782 45 87
email: afrikayetu@yahoo.de

Afrika Yetu e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit dem Wiederaufbau im Rahmen „Hilfe zur Selbsthilfe“ engagiert. Auf unserer Webseite können Sie sich ein umfassendes Bild über unser laufendes Projekt in Quimbango (Angola) machen.

http://www.afrika-yetu.de/


 

Bagandou e.V.
Mathias Monzebe
Provinzstr. 92, 13409 Berlin
E-Mail: office@bagandou.de

Bagandou e.V. ist ein Verein in der Dorfgemeinschaft Bagandou im Süd-Westen der Zentralafrikanischen Republik. Der Zweck des Vereins ist es, die Schulinfrastruktur zu stärken und eine Schuloberstufe (6.-10. Klasse) zu etablieren und diese mit Materialien, sowie durch Beratung und Koordination zu stärken. Desweiteren unterstützt der Verein den Betrieb der örtlichen Krankenstation durch die Bereitstellung von medizinischen Materialien und Instrumenten.

www.bagandou.de


Changing Rural World e.V.

Homepage: http://www.crw-ev.org
E-Mail: info@crw-ev.org

Changing Rural World e.V. Berlin wurde im Mai 2008 gegründet und ist eine eingetragene Nichtregierungsorganisation, die sich u.a. der interkulturellen Integration widmet. Die Organisation bemüht sich gleichzeitig um die erfolgreiche Integration afrikanisch stämmiger MigrantInnen in die deutsche Gesellschaft. Der Verein ist Netzwerkpartner im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und leistet innerhalb der afrikanischen Community erfolgreiche Vernetzungsarbeit.


 

NARUD e.V.

Brüsseler Straße 36,
13353 Berlin
Tel. 030 / 40 75 75 51

Netzwerk für Teilhabe und nachhaltige Entwicklung

Das Leitbild des Vereins ist die Hilfe zur Selbsthilfe durch die Förderung der endogenen Potentiale. Eine Schlüsselrolle spielen dabei Bildungsarbeit, Gesundheit und Capacity Building. Diese Themenfelder werden sowohl in der entwicklungspolitischen Vereinsarbeit als auch im zweiten wichtigen Arbeitsfeld des Vereins, der Integration, berücksichtigt.

Bei der Arbeit von NARUD e.V. steht die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung im besonderen Fokus. Außerdem möchte der Verein mit seiner Arbeit einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals leisten.

Homepage: http://www.narud.org
Mail: info@narud.org

 


 

Das Nelson Mandela Kulturhaus e.V. wurde 2014 in Berlin gegründet. Sein Ziel ist es, die afrikanische Kultur zu fördern und Frauen, insbesondere in Afrika, zu stärken und den weniger privilegierten Hoffnung zu geben. Wir wollen sicherstellen, dass jede Frau in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen. Wir wollen die Armut in Afrika beseitigen. Und wir wollen den afrikanischen Kindern Bildung geben.

Ali Mohamed Shama
Vereinsvorsitzende,
Nelson Mandela Kuturhaus e.V.
shamawest@gmail.com
www.mandela-kulturhaus.org


Nkul Beti e.V. leistet einen wichtigen Beitrag für die Integration von MigrantInnen auf dem Arbeitsmarkt. Der Verein bereitet Menschen mit unterschiedlichen Migrationsbiographien auf das Arbeitsleben vor und schlägt dafür Brücken zwischen den MigrantInnen und Unternehmen. Der Verein wird Netzwerkpartner im Bezirk Friedrichshain Kreuzberg sein und ist insbesondere mit der Veranstaltung von kulturellen Events, Seminaren und Podiumsdiskussionen vertraut. Durch unterschiedliche Projekte aus dem QM-Gebiet hat der Verein Erfahrung mit der Verwendung öffentlicher Fördermittel.

Nkul Beti e.V.
Wassertorstraße 21, 10969 Berlin
Telefon: 030 / 986 37 969
E-Mail: nkulbetiberlin@ymail.com
 Nkul Beti e.V.


IKRAM Horn von Afrika e.V.

IKRAM Horn von Afrika e. V. ist ein eingetragener Verein, der sich vor allem im Bereich der Integration engagiert. Schwerpunkte sind dabei die Förderung von sozialer Integration von Flüchtlingen, die Eingliederung ethnischer Minderheiten aus Äthiopien in den Arbeitsmarkt und die Integration migrantischer Kinder in das Bildungssystem.



Nô Lanta Djunto e.V.
Petersburger Str. 92
10247 Berlin
Telefon: (030) 29 00 71 94
Mail: medem@nolantadjunto.de

Der Verein Nô Lanta Djunto wurde von Berliner Bürgern aus Guinea-Bissau und ihren Freunden gegründet. Der Verein hat  Erfahrung in der Durchführung von Projekten,  Veranstaltungen, Vorträgen zu  Themen, wie Bildung, Erziehung, Tourismus, Kunst und Sport, und in der Spendensammlung. Innerhalb der afrikanischen Community in Berlin leistet der Verein eine erfolgreiche Vernetzungsarbeit. Er  ist unser Netzwerkpartner in Neukölln und Friedrichshain-Kreuzberg.

Nô Lanta Djunto e.V.


Fondation Bolingo e.V.
Geschäftsführer : Jules Makusu

Frankfurter Allee 163, 10365 Berlin
Mobile:  +49 176 649 799 63
Email: info@fondation.bolingo-ev.com

 Laufendes Projekt:

Unterstützung benachteiligter Kinder in der Demokratischen Republik Kongo. Schulgebühren werden von 52 Schülern übernommen.
Unser Ziel ist es benachteiligte Kinder in der D.R. Kongo und in Angola zu unterstützen. Desweiteren werden Partnerschulen renoviert bzw. Instand gesetzt und kleine Krankenstationen aufgebaut.

Fondation Bolingo e.V.
Fondation.bolingo-ev.com


 

Kamerun Kulturverein e.V.

Zweck des Vereins ist die Förderung der kamerunischen Kunst und Kultur, die Förderung Internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständingungsgedankens. Unsere Arbeitsbereiche sind die Förderung Jugendlicher im Rahmen der Jungendhilfe, der Bildung und der Entwicklungszusammenarbeit.

Kamerun Kultur Verein e.V.
Galenstr. 7,  13597 Berlin
Mail : info@kkv-ev.org
Tél. +49 30 35 30 58 55
Ansprechpartner : Frau Oldorff

www.kkv-ev.org


Sources-d’Espoir e.V.

Sources-d’Espoir ist eine Hilfsorganisation für Menschen in Not, Kinder, Jugendliche, minderjährige Mütter und alte Menschen weltweit und besonders in Afrika. Wir fördert Kinder und Jugendliche durch Musik, Kunst sowie Sport.

 

Sources-d’Espoir e.V. „Quelle der Hoffnung“
Ansprechpartner : Frau Rachel Nangally
Postfach: 87 03 38, 13162 Berlin
E-Mail: sources-despoir@quellederhoffnung.de
https://www.sources-despoir.de/


Verein Partnerschaft Deutschland Afrika e.V.

Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Afrika, sowie die Förderung der Bildung und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in Deutschland und die Förderung der Integration von Menschen aus Afrika in der deutschen Gesellschaft.

E-Mail: vpda@gmx.de 
Tel.: 0170-7202928  ·  0152-18552047  ·  0152-10979184

 


Frankophonen Refugees Rat e.V.

Der Verein setzt sich für die Förderung der Integration der französischsprachigen Geflüchtete und Migranten ein. Eine Aufgabe ist die Bekämpfung des Rassismus und der Verein möchte einen Beitrag für die Entwicklung in Afrika zu leisten.